Objektdaten Umbau und Sanierung Bakteriologisches Institut aus dem Jahre 1896/97. Das Gebäude wies erhebliche Mängel an der technischen Infrastruktur auf. Da die Installationen dem forschungstechnischen Fortschritt nur bedingt folgen konnten, waren diese völlig veraltet und mussten praktisch komplett erneuert werden. Das Gebäude wurde zudem den neuen Ansprüchen angepasst.
Auftraggeber Amt für Grundstücke und Gebäude des Kantons Bern
Architekt Urs + Sonja Grandjean, Architekten SIA, Bern
Peter Flückiger, Architekt SIA, Bern
Ausgeführte Arbeiten
Planung Heizung, Lüftung, Sanitär und räumliche Koordination aller Medien. Sanierung der Kanalisation auf dem gesamten Areal.
Eckdaten Gesamtbaukosten
Gebäudevolumen
Planungs- / Ausführungszeit
Fr.
Fr.
23 Mio.
15‘114 m3
1997 - 2000
Besonderheiten Die enorme Installationsdichte und der unterbruchslose Betrieb des Instituts stellte an alle Beteiligten und den Betreiber grosse Anforderungen. Unter Einbezug der nutzbaren Abwärme aus dem Kälteprozess wurde die Warmwasserversorgung neu konzipiert.
  Referenz als PDF